Warum Sporthypnose

Sieg oder Niederlage findet im Kopf statt!

Viele Sportler wissen inzwischen, dass der Sieg nicht mehr ausschließlich über die Technik und die körperliche Verfassung zu erreichen ist. 

Im Spitzensport ist der Leistungsunterschied zwischen den Sportlern mittlerweile marginal. Der bedeutende Unterschied, der zum Sieg eines Sportlers oder Teams führt ist die mentale Verfassung. Daher gehört auf jeden Trainingsplan im Spitzensport auch ein individuell zugeschnittenes Mentaltraining als fester Bestandteil. Mentaltraining hat sich zwar häufig als Mittel zur Leistungssteigerung bewährt, führte dennoch in vielen Fällen nicht zum gewünschten Sieg und Erfolg.

 

An dieser Stelle ist es erforderlich zu wissen, dass die meisten Mentaltrainings im Bewusstsein stattfinden, d.h. die eigentliche Blockade, die eine Leistungssteigerung verhindert wird nicht erreicht. Um Ihnen das zu verdeutlichen zeige ich Ihnen nachfolgend die Verarbeitung der Sinnesreize im Zusammenhang mit dem Unterbewusstsein und dem Bewusstsein.

Das Unterbewusstsein ist in der Lage mehr als 11 Mio. Bit/sec zu verarbeiten 

                                                                                          #Auge sendet ca 10 Mio. Bit/sec an das Gehirn

                                                                                          #Haut sendet ca 1 Mio. Bit/sec an das Gehirn

                                                                                          #Ohr sendet ca. 100.000 Bit/sec an das Gehirn

                                                                                          #Geschmackssinn ca. 1.000 Bit/sec an das Gehirn

 Das BEWUSSTSEIN schafft es ca. 9 bis max. 40 Bit/sec an das Gehirn zu senden!

 

Diese von Wissenschaftlern belegten Zahlen machen deutlich, dass das Unterbewusstsein ca. 300.000 x leistungsfähiger ist als das Bewusstsein. Daher ist es auch unmöglich das Unterbewusstsein mit dem Bewusstsein zu übersteuern!

Dies ist ein eindeutiger Beweis dafür, dass Verbesserungen und Veränderungen nur über das Unterbewusstsein zu erreichen sind, dort wo die Emotionen abgespeichert sind. Emotionen und Emotionssteuerung sind im Sport Schlüsselfaktoren zum Erfolg. Das Bewusstsein hat auf Emotionen keinen Einfluss.

Hierzu ein Beispiel:

Stellen Sie sich vor, Sie verschießen einen Elfmeter! Jede noch so gute Suggestion im Bewusstsein, beim nächsten Elfmeter das Tor zu treffen, wird nicht zwingend zum gewünschten Erfolg führen, da die Nervosität eine Emotion ist und aus dem Unterbewusstsein gesteuert wird. Nur im Unterbewusstsein kann eine Verbesserung erreicht werden.

 

Selbstvertrauen, Fokussierung, Aggressivität, Motivation, Körpersprache und Verhalten sind mindestens ebenso wichtig wie Technik, Taktik und Talent.

Fazit:

Mit Hypnose erhalten Sie als Sportler oder Team ein ideales Werkzeug, um Ihre mentalen Fähigkeiten zum richtigen Zeitpunkt optimal einzusetzen. Sie bleiben damit unabhängig und selbstbestimmt. Können trotz widriger Umstände Leistung erbringen (Mental Toughness) und sind in der Lage erlernte Mentaltechniken mit der Hypnose zu kombinieren.